Slackline

Aufgabe:

Die Slackline hat sich in den letzten 2-3 Jahren zu einer neuen Trendsportart entwickelt. Zwischen zwei Bäumen wird ein 3-5 cm breites Band (Zurrgurt) gespannt. Ziel ist es nun, auf dem Band - das etwas elastisch ist und sich bewegt - zu balancieren. Beim "slacklinen" unterscheidet man zwischen Jumplines (zum Sprünge machen), Longlines (zum große Distanzen bis zu ca. 200 Metern überwinden), Freestyle-Lines (stark durchhängende Slackline), Waterlines (über Wasser gespannte Slackline), Highlines (im Gebirge, über Gletscher oder in Hochseilgärten gespannte Slackline) und Nightlines (Slacklinen im Dunkeln).

 

Schwerpunkt der Aufgabe: 
Bereitschaft, sich auf das "Spannungsverhältnis" einzulassen, Koordination, Vertrauen